Die hochmodernen Tischleuchten von Artemide

Der italienische Leuchtenhersteller Artemide gilt als einer der innovativsten der Branche. Die Leuchten verfügen über die neuste Lichttechnik und sprechen vielfältige Designsprachen. Auch wurden eine beträchtliche Anzahl von Artemide-Leuchten mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet.

 

Hierzu gehört beispielsweise die von Luciano Vistosi entworfene Onfale tavolo Tischleuchte. Der Gestalt nach ähnelt sie einem Pilz aus weißem Opalglas, nur der Rand des Pilzkopfes besteht aus klarem Kristallglas. Damit wird die berühmte Pilzleuchte von Artemide selbst zum Leuchtobjekt und zaubert ein weiches indirektes Licht für den Raum. Die dekorative Tischleuchte Onfale tavolo von 1978 ist in drei verschiedenen Größen im Artemide-Partner-Shop Lighting Deluxe erhältlich.

 

Zu den Klassikern des Leuchtendesigns aus dem Hause Artemide gehört auch die ungewöhnliche Boalum Leuchte. Wie eine von Innen leuchtende Schlange kann ihre schlauchförmige Gestalt flexibel gedreht und gewendet werden. Damit wird der Besitzer selbst kreativer Designer und gestaltet sich sein eigenes Lichtobjekt für Wand, Tisch oder Boden. Urheber dieses neuen Designansatzes sind Livio Castiglioni und Gianfranco Frattini.

 

Weitere Artemide Tischleuchten, die man immer wieder sieht und die zeitlos schön sind, nennen sich Nessino und Dalù. Erstere gibt es wahlweise in weiß und orange. Ihre Erscheinung ähnelt ebenfalls der eines Pilzes, nur ist ihr Schirm viel flacher und ausgedehnter als die der Onfale tavolo. Zudem besteht sie nicht aus Glas, sondern aus Kunstharz.

 

Verspielt kommt derweil die Tischleuchte Dalù daher. Sie besteht aus einem thermoplastischem Kunststoff. Dieses umschließt halbkugelförmig die Lichtquelle und geht in einem Stück in eine umgedrehte und halbierte Halbkugel über, die den Fuß der Leuchte bildet. Der Körper ist in vier Varianten erhältlich, nämlich in einem nicht lichtdurchlässigem Schwarz bzw. Weiß oder in einem transparenten Rot bzw. Orange.